Betriebliches Gesundheits­management (BGM)

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) umfasst die bewusste Steuerung und Integration aller betrieblichen Prozesse mit dem Ziel der Erhaltung und Förderung der Gesundheit der Mitarbeitenden.

Betriebliches Gesundheitsmanagement zielt nicht nur auf individuelle Verhaltensänderungen ab, sondern auch auf eine Optimierung der Verhältnisse, d.h. der betrieblichen Arbeitsbedingungen und Strukturen.

 

Buchempfehlungen

Gesundheitsmanagement in Unternehmen
Arbeitspsychologische Perspektiven

Eberhard Ulich & Marc Wülser
Gabler Verlag
ISBN 978-3-658-18435-3
7. Auflage
2017

Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger/innen in Betrieben, Human-Resources-Verantwortliche, Produktionsleiter sowie an Studierende und Dozenten der Arbeits-, Betriebs- und Gesundheitswissenschaften.

Es zeigt die neusten Erkenntnisse zum Wettbewerbsfaktor Gesundheitsmanagement auf. Anhand verschiedener Modelle werden gesundheitsfördernde und -gefährdende Aspekte der Arbeit dargestellt und geeignete Instrumente und Methoden vorgestellt. Viele Praxisbeispiele.

 

Checklisten/Tools

Gesundheitsförderung Schweiz:
BGM-Check für Unternehmen
Der BGM-Check für Unternehmen zeigt Ihnen, wo Sie in Bezug auf die Förderung der Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden stehen.

bis 100 Mitarbeitende
Zum Check

 ab 100 Mitarbeitende
Zum Check

 

Gesundheitsförderung Schweiz:
Angebote für KMU für den Einstieg in das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM)
Hier finden Sie verschiedene Angebote für den Aufbau eines systematischen BGM.
Broschüre (PDF)

 

Gesundheitsförderung Schweiz:
das Qualitätslabel „Friendly Workspace“
Kriterien für das Qualitätslabel
www.gesundheitsfoerderung.ch

 

Fachbeiträge

Forum BGM Ostschweiz, 2019:
Implementierungsgrad von BGM in der Ostschweiz
Projektkurzbericht über die Ergebnisse des Monitoring 2019
Kurzbericht (PDF)

 

Fürstentum Liechtenstein:
Leitlinien für ein betriebliches Gesundheitsmanagement
Was ist denn nun das Geheimnis von Betrieblichem Gesundheitsmanagement? Wie können wir das als kleiner Betrieb angehen? Was müssen wir beachten? Wo sollen wir anfangen? Antworten auf solche Fragen finden Sie in den BGM-Leitlinien des Fürstentums Liechtenstein.
Leitlinien (PDF)

 

Schweizerische Gesundheitsbefragung 2017:
Schwierige Arbeitsbedingungen – ein Gesundheitsrisiko
Die Schweizerische Gesundheitsbefragung (SGB) liefert Angaben dazu, in welchem Ausmass 2017 zentrale arbeitsbezogene Gesundheitsrisiken vorkamen, welche Gruppen von Erwerbstätigen diesen am stärksten ausgesetzt waren und welche Zusammenhänge zwischen diesen Risiken und dem Gesundheitszustand bestehen
www.bfs.admin.ch/statistiken

 

Links

ZEPRA
Die kantonale Fachstelle «Betriebliche Gesundheitsförderung» des Kantons St.Gallen bietet eine Palette von Angeboten zur Förderung der Gesundheit im Betrieb an.
www.zepra.info/arbeitswelt

 

Gesundheitsförderung Schweiz
Grundlagen, Wissen, Tools und Programme zur Betrieblichen Gesundheitsförderung
www.gesundheitsfoerderung.ch

 

Gesundheitsförderung Schweiz
KMU-vital: Kostenloser Online-Werkzeugkasten für betriebliches Gesundheitsmanagement und betriebliche Gesundheitsförderung
www.kmu-vital.ch

 

Gesundheitsförderung Schweiz
Förderung der Psychischen Gesundheit von Lernenden im Setting Betrieb: Checklisten, Praxisbeispiele etc. dazu finden sich hier:
www.fws-apprentice.ch

 

Schweizerisches Netzwerk gesundheitsfördernder Schulen
www.gesunde-schulen.ch

 

ENWHP European Network for Workplace Health Promotion
Europäisches Netzwerk zur Förderung von Gesundheit am Arbeitsplatz
www.enwhp.org