Praxisbeispiel: Roman Herrmann AG

«Wir sind stolz auf unsere Mitarbeitenden»

Die Roman Hermann AG aus Schaan FL ist im Bereich Gipserei, Gerüstbau, Trockenbau, Brandschutz und Eventbau tätig. Das Familienunternehmen mit rund 40 Mitarbeitenden und aktuell fünf Lernenden wird in zweiter Generation von den Brüdern Patrick und Gösta Hermann geführt. Der Betrieb zeichnet sich durch ein hohes Bewusstsein für Qualität und Sicherheit aus. Dafür setzt das Unternehmen auf gute Ausbildung, individuelle Unterstützung, Wertschätzung und Wohlbefinden seiner Mitarbeitenden.

Portrait

Roman Herrmann AGDer Vater von Geschäftsführer Patrick Hermann, Roman Hermann sen., gründete den Betrieb als Gipsergeschäft mit ursprünglich 3 Mitarbeitenden im Jahr 1955 in Schaan. Der Gründer investierte früh in die Modernisierung und konnte rasch expandieren. Parallel zum Gipsereigeschäft spezialisierte er sich auf den Gerüstbau: Zuerst einfach Mittel zum Zweck, entwickelte sich diese Kompetenz des Betriebes rasch zum eigenen Geschäftsbereich, aus dem sich in den letzten Jahren auch der Eventbau etablierte. Von Beginn an setzte das Unternehmen auf verschiedene Geschäftsbereiche und Kundensegmente – vom Privatkunden über Grossbauten bis hin zu Industriegebäuden. Geschäftsführer Patrick Hermann lacht und sagt: «Diesen Geist prägte mein Vater früher mit dem Werbeslogan: ‚Nichts zu klein, nichts zu gross – Hermann ist immer das richtige Los!‘»

Sicherheit und Gesundheit

Im Gespräch mit Patrick Hermann spürt man nicht nur die Leidenschaft für gutes, solides Handwerk, sondern auch die Freude an der Ausbildung von Lernenden und ein grosses Verantwortungsbewusstsein für die eigenen Mitarbeitenden: «Eine hohe Qualität war schon immer unser Credo. Wir glauben daran, dass Qualität auch in Zukunft unseren Erfolg sicherstellen wird. Um diesem Anspruch zu genügen, brauchen wir gut ausgebildete, gesunde und motivierte Mitarbeitende, die sich wohlfühlen und mit Freude bei der Arbeit sind.»

Bis heute konnte der Betrieb über 30 Berufsleute ausbilden, unter anderem die ersten Gerüstbauer im Fürstentum Liechtenstein. Der Geschäftsführer legt aber auch viel Wert auf die Sicherheit und den Gesundheitsschutz: Ein gemeinsam erarbeitetes Sicherheitskonzept, regelmässige Schulungen, die bestmögliche Ausrüstung und tadelloses Arbeitsmaterial sind für die Roman Hermann AG selbstverständlich. Zudem hat der Betrieb auf eigene Initiative die Kampagne «Stop! Keine Manipulation am Gerüst» nach Liechtenstein geholt.

Um für die tägliche Arbeit fit zu sein haben alle Mitarbeitenden die Möglichkeit, vergünstigte Fitness-Abos zu erhalten. Und nicht nur auf dem Bau, sondern auch in der Administration ist die Gesundheit ein wichtiges Thema. Patrick Hermann sagt: «Dabei geht es nicht nur um ergonomische Arbeitsplätze oder Stehtische, sondern beispielsweise auch um das Thema der dauernden Erreichbarkeit: So haben unsere Mitarbeitenden in der Administration die Möglichkeit, für konzentriertes Arbeiten das Telefon umzuleiten, und wir thematisieren einen bewussten Umgang mit den elektronischen Medien.»

Wertschätzung und Wohlbefinden

Doch zur Gesundheit gehört mehr als die Verhinderung von Unfällen und Krankheiten: Patrick Hermann betont dabei vor allem die Wertschätzung und den Umgang miteinander. Er ist überzeugt, dass zwischen der Wertschätzung und dem wirtschaftlichen Erfolg ein direkter Zusammenhang besteht: «Damit unsere Mitarbeitenden sich wohl fühlen können, müssen sie die Wertschätzung für ihren Einsatz im Arbeitsalltag spüren und erleben – das bildet das Fundament für Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden. Mitarbeitende, die sich geschätzt und wohl fühlen, sind gesünder, motivierter und leisten mehr, achten besser auf ihr Arbeitsmaterial und auf die Sicherheit, und sie bleiben uns oft viele Jahre erhalten. Nur so können wir eine hohe Qualität sicherstellen – und natürlich auch Kosten einsparen.»

Zentral ist für Patrick Hermann, sich Zeit für den regelmässigen Austausch mit den Mitarbeitenden zu nehmen, gut zuzuhören, die Anliegen der Mitarbeitenden ernst zu nehmen und sie in Entscheidungsprozesse einzubinden. Auch eine offene, direkte und ehrliche Kommunikation über notwendige Veränderungen sowie regelmässige Mitarbeitergespräche gehören dazu. Mitarbeitende werden individuell gefördert, um ihr Potential bestmöglich entfalten zu können – und zwar nicht nur in beruflicher Hinsicht: «Die Familie Hermann sieht in den Mitarbeitenden die Fortsetzung der Familie. Auch für private Anliegen und Sorgen haben wir immer ein offenes Ohr. Denn wer private Probleme hat, überträgt das auch auf die Arbeit. Wir möchten unseren Mitarbeitenden in jeder Hinsicht gute Partner sein. Wenn konkrete Unterstützung gefragt ist, stehen wir nicht zurück.»

Stolz auf die eigenen Mitarbeitenden

Mitarbeiter: Roman Herrmann AGPatrick Hermann ist sich bewusst, dass er bei der Gesundheitsförderung eine wichtige Vorbildfunktion hat. Dabei setzt er auf die Grundsätze «selber vorleben, von den Mitarbeitenden einfordern, zuhören, verstehen und Wertschätzung zeigen».

Man spürt, dass Patrick Hermann auf jeden seiner Mitarbeitenden stolz ist. Langjährige Mitarbeitende werden gewürdigt, die Lernenden bestmöglich unterstützt und Gelungenes wie ein erfolgreicher Lehrabschluss gefeiert. Gemeinsame Anlässe wie Firmenausflüge oder Weihnachtsfeiern, aber auch kleinere gemeinsame Aktivitäten wie Grillfeste, Schlittelplausch, Minigolfturnier oder der gemeinsame Besuch einer Fachausstellung werden gross geschrieben. Dabei werden wie selbstverständlich auch die Familien der Mitarbeitenden einbezogen – auch sie werden als Teil der Roman Hermann AG gesehen.

Die Mitarbeitenden sind sich dem Engagement ihres Arbeitgebers bewusst und danken es ihm. So haben sie sich 2016 ohne das Wissen der Geschäftsleitung für eine Auszeichnung als vorbildliches Unternehmen beworben. In einem Brief an die Informations- und Nachwuchskampagne bausinn.ch legten sie dar, warum der Roman Hermann AG die Auszeichnung verliehen werden sollte und bedankten sich bei Ihrem Arbeitgeber mit den Worten: «Danke dafür, dass nicht der Gewinn, sondern der Mensch ganz oben steht!» Die Roman Hermann AG erhielt die Auszeichnung, und Patrick Hermann ist von diesem Zeichen der Wertschätzung seiner Mitarbeitenden sichtlich gerührt: «Noch heute bewegt mich diese Geste sehr. Einen schöneren Beleg für unser Engagement für die Mitarbeitenden gibt es nicht.»

Kernaussage zu BGM:

«Bei der Roman Hermann AG steht das ‚AG‘ auch für ‚Alle Gemeinsam‘. Wir sind stolz auf jeden unserer rund 40 Mitarbeitenden und auf unsere Lernenden. Wir verstehen uns als Team, das mit Freude Hand in Hand arbeitet.»