Aktuelles

«BGFtalk»: Marco Fritsche besucht Ostschweizer Betriebe

Die aktuelle Ausgabe von «BGFtalk» zeigt, wie Führungspersonen mit Veränderungen umgehen: Worauf achten sie, damit ihre Mitarbeitenden diese konstruktiv und gesund bewältigen können?
Zum Auftakt ist Marco Fritsche zu Besuch im Kantonsspital St.Gallen. In den weiteren Folgen trifft Marco Fritsche Führungspersonen der Bühler AG, des Hotel Dom und der St.Galler Kantonspolizei. Die neuen Folgen von «BGFtalk» werden zwischen September und November 2021 veröffentlicht.

www.zepra.info/bgftalk


Angebot «Die neue Normalität am Arbeitsplatz»

neue Normalität am Arbeitsplatz

Was vor der Corona-Pandemie selbstverständlich war, gilt heute oft nicht mehr – auch bei der Arbeit. Viele Berufstätige sind verunsichert, wie sie sich am Arbeitsplatz verhalten sollen. Damit solche Unsicherheiten nicht zu persönlichen Belastungen oder Konflikten führen, sollten sie im Team besprochen werden. Vielleicht sind veränderte Abmachungen und Regelungen notwendig. Unser neues Angebot unterstützt Führungspersonen dabei, Unsicherheiten zu thematisieren, gewinnbringende Gespräche mit ihren Teams zu führen und konstruktive Lösungen zu finden.

Weitere Informationen zum neuen Angebot


Work-Family Balance

Das von Pro Familia Schweiz entwickelte Zertifikat Work-Family Balance zeichnet Unternehmen und Organisationen für familienfreundliche Arbeitsbedingungen und die Gleichstellung der Geschlechter aus. Es attestiert eine betrieblich verankerte, aktiv gelebte und dynamische familienfreundliche Geschäftsphilosophie und verschafft Unternehmen und Organisationen einen Vorsprung bei der Bindung und Rekrutierung von Mitarbeiter*innen.

Weitere Informationen


Teilnahme: Forschungsprojekt «Chancengleiche New Work Culture»

Projekt New Work Culture

Das letzte Jahr hat gezeigt, wie schnell sich die Arbeitswelt verändert. Es ist Zeit, proaktiv eine Arbeitskultur zu gestalten, welche die Bedürfnisse von Frauen und Männern aus unterschiedlichen Altersgruppen abholt und ein selbstbestimmtes Arbeiten ohne Stereotypen-Denken im Sinne von «New Work» zulässt. Hier setzt das Forschungsprojekt «Chancengleiche New Work Culture» des HR-Panels-New Work, Institut für Gender und Diversity der OST – Ostschweizer Fachhochschule an.

Aktuell werden Organisationen gesucht, die am Projekt teilnehmen.
Weitere Informationen (ost.ch)


KMU-Umfrage: Erhöhter Weiterbildungsbedarf wegen Corona

Der Schweizerische Verband für Weiterbildung hat Anfang des Jahres den Einfluss der Corona-Krise auf die Weiterbildung in KMU untersucht. Gemäss der am 10. Mai 2021 publizierten Studie schreibt ein Grossteil der Unternehmen der Weiterbildung einen hohen Stellenwert zu, um den Auswirkungen der Pandemie zu begegnen. Die Umfrage wurde u.a.in Kooperation mit dem Schweizerischen Gewerbeverband, durchgeführt.

Zur Studie (PDF)


E-Learning «Grundlagen der Prävention»

Die Suva hat ein kostenloses E-Learning Tool zu den Grundlagen der Prävention entwickelt. Damit können Sie zum Beispiel den Handlungsbedarf im eigenen Betrieb einschätzen, die Grundprinzipien der Präventionsarbeit kennenlernen oder die Zahlen und Fakten zum Unfallgeschehen in der Schweiz mit dem eigenen Betrieb vergleichen.

E-Learning Tool (suva.ch)

 


Corona – Impfzwang am Arbeitsplatz?

Rechtlich ist es nicht möglich, dass Betriebe ihre Mitarbeitenden verpflichten, sich gegen Corona impfen zu lassen. Ausnahmen sind nur für exponierte Tätigkeiten möglich, die einen ständigen Kontakt zu vulnerablen Personen erfordern. Also zum Beispiel für bestimmte Pflege- oder Betreuungsaufgaben. Was Arbeitgebende tun können ist, ihre Mitarbeitenden dabei zu unterstützen, seriöse Informationen zur Corona-Impfung zu erhalten.

Schweizerisches Rotes Kreuz
Video zur Covid-19-Impfung in 15 Sprachen
Weitere Informationen (www.migesplus.ch)

Kanton St.Gallen, Amt für Gesundheitsvorsorge
Informationen und Videos zur Corona-Impfung
Weitere Informationen (www.sg-impft.ch)

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz – Coronavirus (COVID-19)
Merkblatt für Arbeitgeber (www.seco.admin.ch)


St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) – mit dem Label Friendly Work Space ausgezeichnet

Wir gratulieren unserem Mitglied SAK herzlich zum Label Friendly Workspace.

Die SAK ist als erstes Ostschweizer Energieversorgungsunternehmen mit dem Qualitätslabel ausgezeichnet worden. Dies ist die Anerkennung dafür, dass die SAK ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement auf sehr hohem Niveau erfolgreich umsetzt. Die Kriterien für eine Auszeichnung sind nicht nur anspruchsvoll, sondern auch breit abgestützt und international verankert. Dass die SAK eine vorbildliche Arbeitgeberin ist und die Mitarbeitenden dies schätzen, bestätigt auch der 5. Rang beim Swiss Arbeitgeber Award 2020.

Weitere Informationen dazu finden Sie im PDF:
SAK – der Weg zum Label Friendly Work Space (PDF)

Im Praxisbeispiel der SAK finden Sie Informationen zur konkreten Umsetzung.


Aktuelle Workshops Arbeit & Gesundheit

Zepra BGF Workshops 2021

Um die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt ohne negative Auswirkungen bewältigen zu können, müssen wir achtsam mit unserer Gesundheit umgehen. Die halbtägigen Workshops von ZEPRA unterstützen Sie dabei, Ihre persönlichen Ressourcen für Gesundheit zu stärken. In Workshops für Führungspersonen werden Impulse zur aktiven Gesundheitsförderung von Mitarbeitenden vermittelt, z.B. im Workshop «Wertschätzen ist mehr als loben» oder «Psychische Gesundheit stärken».

Mitglieder des Forum BGM Ostschweiz erhalten 30% Ermässigung.

Zur Übersicht

Jahresprogramm 2021